Erstberatung ohne jedes Risiko 01525-4070694 | Rufen Sie uns an. Das erste Gespräch und die erste Beratung sind kostenlos

HOTLINE 01525-4070694 
TMG24  WhatsApp Tipps
© 2017 by TMG24  Thomas M. Gangloff | WebDesign | Suchmaschinen | Optimierung | Google | Webinare | Firmen Videos
zurück zur TMG24 SEO Agentur Startseite
TIPPS  und TRICKS
WhatsApp auf dem Desktop-Rechner nutzen Whatsapp kann man auch auf dem PC oder Mac nutzen. Rufen Sie web.whatsapp.com  auf und scannen Sie den gezeigten QR Code, wie es dort für Ihr Smartphone beschrieben wird. Bei einem Android-Gerät wählen Sie dazu in den über die Chat-Liste erreichbaren Einstellungen "Whatsapp Web", iPhone-Nutzer finden die Option direkt unter dem Reiter "Einstellungen". Das Smartphone benötigt die gesamte Zeit eine Internetverbindung. Sind Browser und Smartphone einmal verbunden, reicht in Zukunft das Aufrufen der Seite, um die Web-App zu öffnen. Für Windows 10 und macOS gibt es auch eine offizielle Whatsapp-App, die genauso funktioniert. Fotos, Links und Dokumente wiederfinden Verschickte Links wiederzufinden, geht bei Whatsapp ganz schnell. Wählen Sie den entsprechenden Chat und tippen Sie oben auf die Kontakt- oder Gruppeninfo. Unter dem Reiter "Medien, Links und Doks" finden Sie sämtliche Bilder, Videos, Links und Dokumente, die auf diesem Gerät über den Chat versandt wurden. Nachrichten zitieren Vor allem in Gruppenchats kann es sinnvoll sein, die Nachricht, auf die man antwortet, zu zitieren. Dazu hält man einfach die Nachricht gedrückt und wählt auf dem iPhone "Antwort" und auf Android-Smartphones das Pfeil-Symbol. Schon ist das Zitat Teil einer neuen Nachricht. Schnell antworten Um eine einzelne Nachricht zu beantworten, muss man Whatsapp nicht extra öffnen, stattdessen kann man auch direkt über die Benachrichtigung zurückschreiben. iPhone: Auf dem Lockscreen reicht es, die Nachricht nach links zu wischen und auf "Anzeigen" zu tippen, schon kann man mit dem Tippen anfangen. Kommt die Nachricht auf einem entsperrten iPhone an, wischt man die Benachrichtigung nach unten und kann dann in das Eingabefeld schreiben. Android : Auf Smartphones mit Android muss man die Schnellantwort in den Whatsapp-Einstellungen aktivieren. Unter "Benachrichtigungen" und "Pop-up- Benachrichtigung" muss die Option "Pop-up immer anzeigen" aktiviert sein. Schon lassen sich sämtliche Nachrichten auch bei gesperrtem Gerät beantworten. Schneller zum Chat Wenn Sie immer wieder mit denselben Personen chatten, können Sie den Chat auf Android-Smartphones direkt auf den Homescreen packen. Halten Sie dafür in der Liste den betreffenden Chat gedrückt und wählen Sie im aufpoppenden Menü "Chat- Verknüpfung hinzufügen". Auf iPhones ab iOS 10 lassen sich die letzten Chats im Widget einblenden, das erscheint, wenn man vom Homescreen nach rechts wischt. Dazu tippen Sie am ganz unteren Ende des Widget-Bands auf "Bearbeiten", dann bei "Letzte Chats" neben dem Whatsapp-Logo auf das Plus-Zeichen. Nun müssen Sie das Widget nur noch auf die gewünschte Position schieben. Chats durchsuchen iPhone : Auf dem iPhone findet sich über der Chat-Übersicht eine Suchleiste. Gibt man dort das gesuchte Schlagwort ein, findet Whatsapp automatisch alle Nachrichten, die es enthalten, daneben steht der Chat-Name. Ein Tipp auf die Nachricht, schon ist man an der passenden Stelle. Einzelne Chats lassen sich nicht durchsuchen. Android : Nutzer von Android-Smartphones tippen in der Chat-Übersucht auf die Lupe, um ein Schlagwort einzugeben. Whatsapp durchsucht dann alle Chats und zeigt Gespräche mit Gruppen und Kontakten an, die die Suchworte enthalten. Will man einen einzelnen Chat durchsuchen, tippt man in diesem Chat auf das Einstellungs-Symbol und wählt dann "Suchen". Chats sichern und wiederherstellen iPhone : Auf dem iPhone lassen sich sämtliche Chats in Apples iCloud speichern und auch von dort wiederherstellen. Um das Backup einzuschalten, gehen Sie in die Einstellungen und wählen Sie unter "Chats" den Punkt "Chat-Backup". Nun können Sie Daten manuell sichern oder einen Backup-Intervall festlegen, Whatsapp sichert die Daten dann automatisch für Sie. Android :  Android-Nutzer können ihre Chats auf Google Drive sichern. Beim ersten Einrichten der App wird auch die Cloud-Speicherung angeboten. Wer Whatsapp schon länger nutzt, wählt in den Einstellungen "Chats und Anrufe" und dann "Chat- Backup". Das Zurückspielen ist übrigens nicht für einzelne gelöschte Nachrichten gedacht, sondern für den Smartphone-Wechsel. Will man also eine alte Sicherung wieder einspielen, muss man erst die App deinstallieren - und mit ihr alle Daten und Chats. Ohne Risiko ist das natürlich nicht. Lieblings-Nachrichten wiederfinden Schwelgt man in Erinnerungen, will man sich manchmal auch noch die passenden Chat-Nachrichten oder versendeten Bilder ansehen. Bei Whatsapp kann man sie deswegen als Favoriten speichern. Dazu hält man einfach eine Nachricht oder ein Bild mit dem Finger gedrückt, bis sich das Kontext-Menü öffnet. Dann tippt man auf den Stern, um die Nachricht zu speichern. Alle markierten Nachrichten findet man in den Whatsapp-Einstellungen unter "Mit Stern markiert". Bilder verschönern Wie bei Snapchat kann man auch bei Whatsapp Bilder bearbeiten und mit Stickern und Co. versehen. Öffnen Sie wie gewohnt ein Foto zum Hinzufügen. Oben finden Sie verschiedenste Möglichkeiten: Hinter dem Smiley verstecken sich Unmengen an Stickern, die aufs Bild geklebt werden, mit dem "T" lässt sich Text einfügen. Und der Stift kritzelt direkt ins Bild. Per Pfeil lassen sich alle Aktionen einzeln zurücknehmen. Fotos, Links und Dokumente wiederfinden Verschickte Links wiederzufinden, geht bei Whatsapp ganz schnell. Wählen Sie den entsprechenden Chat und tippen Sie oben auf die Kontakt- oder Gruppeninfo. Unter dem Reiter "Medien, Links und Doks" finden Sie sämtliche Bilder, Videos, Links und Dokumente, die auf diesem Gerät über den Chat versandt wurden. Speichernutzung im Auge behalten Im Laufe der Zeit nimmt Whatsapp auf dem Smartphone mächtig Speicher in Beschlag. Beim iPhone lässt sich das ganz einfach ändern. Um aufzuräumen, wählen Sie in den Einstellungen "Daten- und Speichernutzung" und "Speichernutzung". Hier können Sie sehen, welcher Chat wie viel Platz verbraucht. Der Clou: Öffnen Sie einen Chat und wählen "Chat-Verlauf leeren", können Sie festlegen, welche Daten gelöscht werden. So kann man etwa sämtliche Nachrichten und Fotos behalten, aber die speicherfressenden Videos in einem Rutsch entfernen. Telefonieren, mit oder ohne Video Whatsapp will nicht nur die SMS, sondern auch Anrufe ersetzen. Deshalb kann man sowohl auf iOS wie auch auf Android-Smartphones über die App telefonieren. Das ist denkbar einfach: Tippen Sie in einem geöffneten Chat auf das Telefon-Symbol, schon wird gewählt. Nimmt man stattdessen die Filmkamera, startet ein Videoanruf. Vorsicht: Gespräche werden über die Datenleitung geführt. Wer also nur ein begrenztes Inklusivvolumen hat, sollte lieber nur über Wlan telefonieren. Nachrichten formatieren Wer einem Wort Nachdruck verleihen oder es hervorheben will, kommt um Fett- und Kursiv-Schrift kaum herum. Auch bei Whatsapp ist das ganz einfach möglich. Wer kursiv scheiben will, muss nur den entsprechenden Text in Unterstriche setzen, etwa so: __kursiv_. Für fette Schrift setzt man Sternchen (*), mit Tilden (das Symbol ~) streicht man den Text durch. Offline senden Seit kurzem sendet Whatsapp Nachrichten auch dann, wenn Sie mal keinen Empfang haben. Früher gab es immer eine Fehlermeldung in Form eines roten Bubbles. Jetzt senden Sie die Nachricht einfach wie gewohnt, sobald wieder eine Verbindung besteht, wird sie automatisch verschickt. Kontakte blockieren und wieder freigeben Wollen Sie von einem Kontakt keine Nachrichten mehr erhalten, können sie diese Person sperren. Der Kontakt erfährt davon nichts, die Nachrichten werden für ihn lediglich nicht mehr als gelesen angezeigt. iPhone : Bei einem einzelnen Kontakt tippen Sie einfach auf den Kontaktnamen oben im Chat und wählen ganz unten "Diesen Kontakt blockieren". Wenn Sie mehrere Personen auf die Liste setzen möchten, wählen Sie in den Whatsapp-Einstellungen "Account", "Datenschutz" und dann "Blockiert". Durch Tippen auf "Kontakt Hinzufügen" können Sie der Liste Nummern hinzufügen. Hier können Sie auch jemanden von der Liste entfernen. Android : Um schnell einen einzelnen Kontakt zu sperren, wählen Sie im entsprechenden Chat oben rechts die Optionen, dann "Mehr" und tippen Sie auf "Blockieren". Die Liste mit den blockierten Chat-Partnern finden Sie in den Einstellungen unter dem Punkt "Account", dann "Datenschutz" und dort "Blockierte Kontakte". Über das Symbol oben rechts lassen sich weitere Kontakte auf die Liste setzen. Den eigenen Standort verschicken Statt dem Gegenüber mühsam zu erläutern, wo man sich gerade befindet, kann man per Whatsapp auch einfach den eigenen Standort verschicken. iPhone : Wählen Sie links neben dem Feld zur Texteingabe das Plus-Symbol aus und tippen Sie dann auf "Standort senden". Android : Wählen Sie im Chat oben rechts das Büroklammer-Symbol und dann "Standort".
HOTLINE 01525-4070694 
© 2017 by TMG24  Thomas M. Gangloff

TMG24 WebDesign | SEO | Social Media 

Kostenlose Beratung: 01525-4070694
ZUR STARTSEITE
WhatsApp auf dem PC nutzen Whatsapp kann man auch auf dem PC oder Mac nutzen. Rufen Sie web.whatsapp.com  auf und scannen Sie den gezeigten QR Code, wie es dort für Ihr Smartphone beschrieben wird. Bei einem Android-Gerät wählen Sie dazu in den über die Chat-Liste erreichbaren Einstellungen "Whatsapp Web", iPhone-Nutzer finden die Option direkt unter dem Reiter "Einstellungen". Das Smartphone benötigt die gesamte Zeit eine Internetverbindung. Sind Browser und Smartphone einmal verbunden, reicht in Zukunft das Aufrufen der Seite, um die Web-App zu öffnen. Für Windows 10 und macOS gibt es auch eine offizielle Whatsapp-App, die genauso funktioniert. Fotos, Links und Dokumente wiederfinden Verschickte Links wiederzufinden, geht bei Whatsapp ganz schnell. Wählen Sie den entsprechenden Chat und tippen Sie oben auf die Kontakt- oder Gruppeninfo. Unter dem Reiter "Medien, Links und Doks" finden Sie sämtliche Bilder, Videos, Links und Dokumente, die auf diesem Gerät über den Chat versandt wurden. Nachrichten zitieren Vor allem in Gruppenchats kann es sinnvoll sein, die Nachricht, auf die man antwortet, zu zitieren. Dazu hält man einfach die Nachricht gedrückt und wählt auf dem iPhone "Antwort" und auf Android-Smartphones das Pfeil-Symbol. Schon ist das Zitat Teil einer neuen Nachricht. Schnell antworten Um eine einzelne Nachricht zu beantworten, muss man Whatsapp nicht extra öffnen, stattdessen kann man auch direkt über die Benachrichtigung zurückschreiben. iPhone : Auf dem Lockscreen reicht es, die Nachricht nach links zu wischen und auf "Anzeigen" zu tippen, schon kann man mit dem Tippen anfangen. Kommt die Nachricht auf einem entsperrten iPhone an, wischt man die Benachrichtigung nach unten und kann dann in das Eingabefeld schreiben. Android : Auf Smartphones mit Android muss man die Schnellantwort in den Whatsapp- Einstellungen aktivieren. Unter "Benachrichtigungen" und "Pop-up- Benachrichtigung" muss die Option "Pop-up immer anzeigen" aktiviert sein. Schon lassen sich sämtliche Nachrichten auch bei gesperrtem Gerät beantworten. Schneller zum Chat Wenn Sie immer wieder mit denselben Personen chatten, können Sie den Chat auf Android Smartphones direkt auf den Homescreen packen. Halten Sie dafür in der Liste den betreffenden Chat gedrückt und wählen Sie im aufpoppenden Menü "Chat-Verknüpfung hinzufügen". Auf iPhones ab iOS 10 lassen sich die letzten Chats im Widget einblenden, das erscheint, wenn man vom Homescreen nach rechts wischt. Dazu tippen Sie am ganz unteren Ende des Widget-Bands auf "Bearbeiten", dann bei "Letzte Chats" neben dem Whatsapp-Logo auf das Plus-Zeichen. Nun müssen Sie das Widget nur noch auf die gewünschte Position schieben. Chats durchsuchen iPhone : Auf dem iPhone findet sich über der Chat-Übersicht eine Suchleiste. Gibt man dort das gesuchte Schlagwort ein, findet Whatsapp automatisch alle Nachrichten, die es enthalten, daneben steht der Chat-Name. Ein Tipp auf die Nachricht, schon ist man an der passenden Stelle. Einzelne Chats lassen sich nicht durchsuchen. Android : Nutzer von Android-Smartphones tippen in der Chat-Übersucht auf die Lupe, um ein Schlagwort einzugeben. Whatsapp durchsucht dann alle Chats und zeigt Gespräche mit Gruppen und Kontakten an, die die Suchworte enthalten. Will man einen einzelnen Chat durchsuchen, tippt man in diesem Chat auf das Einstellungs-Symbol und wählt dann "Suchen". Chats sichern und wiederherstellen iPhone : Auf dem iPhone lassen sich sämtliche Chats in Apples iCloud speichern und auch von dort wiederherstellen. Um das Backup einzuschalten, gehen Sie in die Einstellungen und wählen Sie unter "Chats" den Punkt "Chat-Backup". Nun können Sie Daten manuell sichern oder einen Backup-Intervall festlegen, Whatsapp sichert die Daten dann automatisch für Sie. Android :  Android-Nutzer können ihre Chats auf Google Drive sichern. Beim ersten Einrichten der App wird auch die Cloud-Speicherung angeboten. Wer Whatsapp schon länger nutzt, wählt in den Einstellungen "Chats und Anrufe" und dann "Chat-Backup". Das Zurückspielen ist übrigens nicht für einzelne gelöschte Nachrichten gedacht, sondern für den Smartphone-Wechsel. Will man also eine alte Sicherung wieder einspielen, muss man erst die App deinstallieren - und mit ihr alle Daten und Chats. Ohne Risiko ist das natürlich nicht. Lieblings-Nachrichten wiederfinden Schwelgt man in Erinnerungen, will man sich manchmal auch noch die passenden Chat- Nachrichten oder versendeten Bilder ansehen. Bei Whatsapp kann man sie deswegen als Favoriten speichern. Dazu hält man einfach eine Nachricht oder ein Bild mit dem Finger gedrückt, bis sich das Kontext-Menü öffnet. Dann tippt man auf den Stern, um die Nachricht zu speichern. Alle markierten Nachrichten findet man in den Whatsapp-Einstellungen unter "Mit Stern markiert". Bilder verschönern Wie bei Snapchat kann man auch bei Whatsapp Bilder bearbeiten und mit Stickern und Co. versehen. Öffnen Sie wie gewohnt ein Foto zum Hinzufügen. Oben finden Sie verschiedenste Möglichkeiten: Hinter dem Smiley verstecken sich Unmengen an Stickern, die aufs Bild geklebt werden, mit dem "T" lässt sich Text einfügen. Und der Stift kritzelt direkt ins Bild. Per Pfeil lassen sich alle Aktionen einzeln zurücknehmen. Fotos, Links und Dokumente wiederfinden Verschickte Links wiederzufinden, geht bei Whatsapp ganz schnell. Wählen Sie den entsprechenden Chat und tippen Sie oben auf die Kontakt- oder Gruppeninfo. Unter dem Reiter "Medien, Links und Doks" finden Sie sämtliche Bilder, Videos, Links und Dokumente, die auf diesem Gerät über den Chat versandt wurden. Speichernutzung im Auge behalten Im Laufe der Zeit nimmt Whatsapp auf dem Smartphone mächtig Speicher in Beschlag. Beim iPhone lässt sich das ganz einfach ändern. Um aufzuräumen, wählen Sie in den Einstellungen "Daten- und Speichernutzung" und "Speichernutzung". Hier können Sie sehen, welcher Chat wie viel Platz verbraucht. Der Clou: Öffnen Sie einen Chat und wählen "Chat-Verlauf leeren", können Sie festlegen, welche Daten gelöscht werden. So kann man etwa sämtliche Nachrichten und Fotos behalten, aber die speicherfressenden Videos in einem Rutsch entfernen. Telefonieren, mit oder ohne Video Whatsapp will nicht nur die SMS, sondern auch Anrufe ersetzen. Deshalb kann man sowohl auf iOS wie auch auf Android-Smartphones über die App telefonieren. Das ist denkbar einfach: Tippen Sie in einem geöffneten Chat auf das Telefon-Symbol, schon wird gewählt. Nimmt man stattdessen die Filmkamera, startet ein Video- anruf. Vorsicht: Gespräche werden über die Datenleitung geführt. Wer also nur ein begrenztes Inklusivvolumen hat, sollte lieber nur über Wlan telefonieren. Nachrichten formatieren Wer einem Wort Nachdruck verleihen oder es hervorheben will, kommt um Fett- und Kursiv-Schrift kaum herum. Auch bei Whatsapp ist das ganz einfach möglich. Wer kursiv scheiben will, muss nur den entsprechenden Text in Unterstriche setzen, etwa so: __kursiv_. Für fette Schrift setzt man Sternchen (*), mit Tilden (das Symbol ~) streicht man den Text durch. Offline senden Seit kurzem sendet Whatsapp Nachrichten auch dann, wenn Sie mal keinen Empfang haben. Früher gab es immer eine Fehlermeldung in Form eines roten Bubbles. Jetzt senden Sie die Nachricht einfach wie gewohnt, sobald wieder eine Verbindung besteht, wird sie automatisch verschickt. Kontakte blockieren und wieder freigeben Wollen Sie von einem Kontakt keine Nachrichten mehr erhalten, können sie diese Person sperren. Der Kontakt erfährt davon nichts, die Nachrichten werden für ihn lediglich nicht mehr als gelesen angezeigt. iPhone : Bei einem einzelnen Kontakt tippen Sie einfach auf den Kontaktnamen oben im Chat und wählen ganz unten "Diesen Kontakt blockieren". Wenn Sie mehrere Personen auf die Liste setzen möchten, wählen Sie in den Whatsapp Einstellungen "Account", "Datenschutz" und dann "Blockiert". Durch Tippen auf "Kontakt Hinzufügen" können Sie der Liste Nummern hinzufügen. Hier können Sie auch jemanden von der Liste entfernen. Android : Um schnell einen einzelnen Kontakt zu sperren, wählen Sie im entsprechenden Chat oben rechts die Optionen, dann "Mehr" und tippen Sie auf "Blockieren". Die Liste mit den blockierten Chat-Partnern finden Sie in den Einstellungen unter dem Punkt "Account", dann "Datenschutz" und dort "Blockierte Kontakte". Über das Symbol oben rechts lassen sich weitere Kontakte auf die Liste setzen. Den eigenen Standort verschicken Statt dem Gegenüber mühsam zu erläutern, wo man sich gerade befindet, kann man per Whatsapp auch einfach den eigenen Standort verschicken. iPhone : Wählen Sie links neben dem Feld zur Texteingabe das Plus-Symbol aus und tippen Sie dann auf "Standort senden". Android : Wählen Sie im Chat oben rechts das Büroklammer-Symbol und dann "Standort".
TIPPS  und TRICKS

TMG24 Agentur | Webanalyse und Webdesign

web design und website optimierung für suchmaschinen
agentur für seo. sem. sea, lso

Agentur für Webseiten und Suchmaschinen Optimierung

Webseiten und Suchmaschinen Optimierung
TMG24 Agentur | Webseiten und Suchmaschinen Optimierung TMG24 Agentur | Webseiten und Google Optimierung Webseiten und Google Optimierung
TMG24 Agentur| Webanalyse und Webdesign Optimierung
TMG24 Agentur | SEO. SEM. SEA, LSO
Web Design Internet Google Optimierung